Die Angebote im Bereich des Coachings sind unüberschaubar. Zum Zweck einer Professionalisierung und Fundierung ist es ratsam, die Ergebnisse der Psychotherapie-Wirkungsforschung im Coaching zu berücksichtigen. Bislang liegen vier Metanalysen zur Wirksamkeit von Coaching vor, deren Fazit nach Kotte et al. (2016) lautet: Coaching insgesamt wirkt, aber es wirkt nicht immer. Daher kommt der Untersuchung von Wirkfaktoren eine große Bedeutung zu.

  Autoren:

Prof. Dr. phil. Dr. rer. nat. Gerhard Roth, Biologe und Hirnforscher, Professor für Verhaltensphysiologie und Ent- wicklungsneurobiologie am Institut für Hirnforschung der Universität Bremen und Direktor des Roth Instituts Bremen der Roth GmbH-Orbitak AG.
groth@uni-bremen.de

Alica Ryba, Diplom-Kauffrau, Hypno-Syst. Coach, promoviert bei Prof. Gerhard Roth zu psychologisch- neurowissenschaftlichen Aspekten des Coachings. Wissenschaftliches Mitglied des Roth Instituts Bremen. dialog@aryba.de

Pin It on Pinterest

Share This